Wälder sind natürlich wachsende Werte.

Stetes Wachstum, in Generationen gedacht - das ist Wald in Deutschland.

Seit über 300 Jahren nachhaltig bewirtschaftet und damit auf der Höhe der Zeit.

Wir sind davon überzeugt, dass der deutsche Wald hervorragende Anlagemerkmale besitzt.

WALD ALS WERTANLAGE

Wir sind davon überzeugt, dass Wald in Deutschland eine ausgezeichnete Wertanlage darstellt.

Trotz Dürresommer, Borkenkäfer und aktuell niedrigen Holzpreisen zeigt sich der Markt für Forstimmobilien und Eigenjagden äußerst stabil. Das wird vor allem an dem nahezu gleichbleibenden Angebot und dem nur geringfügig schwankenden Preisniveau deutlich.

Seinen Wert erlangt der Wald neben dem Grundbesitz überwiegend aus dem Baumbestand. Weitgehend ohne menschliches Zutun wächst hier über Generationen Holz als nachhaltiger Rohstoff.

 

Für den Waldbesitzer ist der Holzbestand de facto stehendes Kapital. Je nach Bedarf entscheidet er, wann er das zugewachsene Holz erntet und damit kapitalisiert. Bei regelmäßigem Einschlag ergibt sich daraus eine laufende Rendite.

Im Hinblick auf den Klimawandel ist zukünftig mit einer wachsenden Nachfrage nach natürlichen Rohstoffen zu rechnen. Zugleich bietet der Wald ausreichend Flexibilität, um ihn durch forstliches Management standortgerecht an die Folgen des Klimawandels anzupassen.

Nicht zuletzt ergeben sich aus forstwirtschaftlichem Grundbesitz erhebliche Vorteile bei der Erbschaftssteuer.

HABEN SIE FRAGEN?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie.

HINTERGRUND ROHSTOFF HOLZ

Holz ist gefragt

Als nachwachsender und vielfach nutzbarer Rohstoff ist Holz weltweit gefragt und nimmt in seiner Bedeutung stark zu.

 

Holz ist vielseitig

Holz ist sowohl energetisch als auch stofflich flexibel nutzbar. In Zukunft werden viele weitere Nutzungsmöglichkeiten hinzukommen.

 

Holz ist klimafreundlich

Holz ist CO2-neutral und kostengünstig zu produzieren. Die deutschen Wälder sind nach wie vor weltweites Vorbild in nachhaltiger Bewirtschaftung.

 

Holz ist Qualität

Wald in Mitteleuropa zeichnet sich durch optimale Wuchs-bedingungen mit hoher Holzqualität aus. Daher sind die Waldstandorte insbesondere in Deutschland und den angrenzenden Ländern von besonderer Bedeutung und Wertigkeit.

 

Holz ist wertvoll

Der Wald, als "Rohstofferzeuger" von Holz, ist ein natürlich wachsender Wert und stellt damit eine langfristig hervorragende Wertanlage dar.

Zahlen und Fakten zum deutschen Wald

Waldfläche in Deutschland: 11,4 Millionen Hektar
Holzvorrat: 3,7 Milliarden Vfm
Holzzuwachs im Jahr: 122 Millionen Vfm
Eigentumsverhältnisse:            48 % privater Waldbesitz
  29 % Bundesländer
  19 % Körperschaften
  4 % Bund

INFORMATIONEN ZUM THEMA WALD

Wir verweisen hier auf interessante Artikel und Hintergründe zum Thema Wald.

Waldentwicklung in Deutschland?

Ausgewählte Ergebnisse der Waldentwicklungs- und Holzaufkommensmodellierung 2013 bis 2052. Erstellt im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Waldschutz-Infos

Die Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt in Göttingen stellt kostenlos Informationen zum Waldschutz zur Verfügung. Die Waldschutz-Infos befassen sich jeweils mit aktuellen Waldschutzereignissen und werden durch E-Mail-Versand unverzüglich an die interessierten Forstbetriebe weiter gegeben.

Infos auf der Homepage der NW-FVA.


Klimaschutz und -wandel

Wald und Holz spielen durch die Bindung von CO2 und Speicherung von Kohlenstoff beim Klimaschutz eine wichtige Rolle. Der Waldklimafonds stellt Fördermittel zur Verfügung, damit dies auch in Zukunft so bleibt.

Infos auf waldklimafonds.de.

Waldkauf - Was ist zu beachten?

"Sie möchten einen Wald kaufen? Dieser Artikel liefert Ihnen wichtige Hinweise, was Sie beim Waldkauf beachten sollten."

Ganzer Artikel auf waldhilfe.de.


Dürremonitor Deutschland

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung mit Sitz in Leipzig liefert täglich flächendeckend Informationen zum Bodenfeuchtezustand in Deutschland.

Zum UFZ-Dürremonitor: ufz.de

Waldkauf im Ausland

Das FINAD Family Office berät seit 1976 Familien, Unternehmen und institutionellen Investoren sowie Stiftungen bei ihren Finanzentscheidungen. Auch das Thema Land- und Forstwirtschaft spielt hierbei eine Rolle.

Ganzer Artikel auf finad.com.